1920_Bergwacht2.jpg Foto: DRK ASZ
AnwärterzeitAnwärterzeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Bergwacht
  4. Anwärterzeit

Ausbildung zum Bergretter - Anwärtezeit

Leiter Bergwacht

Ronny Meisel

Bergwacht Carlsfeld
Talsperrenstrasse 40a
08309 Eibenstock Ortsteil Carlsfeld

Tel.: 037752 2728
ronny.meisel @bergwacht-carlsfeld.org

Anwärter sind Mitglieder einer Bergwachtgemeinschaft, die in einer mindestens 2-jährigen Anwartschaft die Aufgaben der Bergwacht kennenlernen und erlernen sollen.

Das gesetzliche Mindestalter beträgt 16 Jahre. Grundvoraussetzung für die Aufnahme in die Bergwacht ist sicheres Skifahren in allen Geländen sowie in der Loipe. Anwärter wird man durch Antragstellung in der jeweiligen Bereitschaft. Nach erfolgreichem Bestehen der Bergwachtprüfung erhält der Kamerad eine Urkunde und seinen Bergwachtausweis und ist somit anerkanntes Mitglied der jeweiligen Bereitschaft.

Die Bergwachtanwärter nehmen wie die ausgebildeten Kameraden am Vereinsleben teil. Sie absolvieren ihren Dienst auf der Wache, nehmen an Weiterbildungen und Wettkämpfen des Kreisverbandes ebenso teil wie bei Ausflügen und Feierlichkeiten.

Ausbildung:

Die Ausbildung erfolgt auf Grundlage der Ausbildungsordnung der Bergwacht Sachsen. Das Mindestalter für die Prüfung beträgt 18 Jahre. Während der Anwärterzeit sind folgende DRK Grundlehrgänge zu absolvieren:  

  • Sanitätsausbildung A, B, C
  • Ausbildung in Knotenkunde
  • Bergung im schweren Gelände
  • Funkausbildung
  • Fahren eines Einsatzschlittens
  • Fahren mit dem Rettungsschlitten
  • Bergen bzw. Retten eines Verletzten am Hang
  • medizinische Erstversorgung
  • Topographie
  • Prüfungsvorbereitung

Prüfung:

Im 2-jährigen Rhythmus führt die Landesleitung der Bergwacht Sachsen eine Prüfung für die Anwärter aus dem gesamten Bundesland Sachsen durch. An insgesamt 3 Prüfungstagen werden Kenntnisse zur Knoten- und Gerätekunde sowie Sicherungstechniken abgefordert. Eine realistische Einsatzsituation im Gelände und eine schriftliche Prüfung sind ebenfalls Bestandteil der anspruchsvollen Anwärterprüfung. Die Prüfungsorte sind verschieden, da jeweils eine andere Bergwachtbereitschaft als Gastgeber auftritt.