1920_Rettungshunde_header_01.jpg
RettungshundestaffelRettungshundestaffel

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Rettungshundestaffel

Rettungshundestaffel

Leiterin Rettungshundestaffel

Jessica Neumann

DRK KV Aue-Schwarzenberg e.V.
Schwarzenberger Str. 7
08280 Aue-Bad Schlema

rettungshundestaffel @drk-asz.de

Rettungshundestaffeln kommen z. B. bei Verschüttungen zum Einsatz, etwa bei einer Gasexplosion. Auch die Suche nach vermissten Personen ist ein häufiger Einsatzanlass für Rettungshundeteams. Außerhalb ihrer Dienstzeit leben Rettungshunde als normale Haus- und Familienhunde bei ihren Hundeführerinnen und -führern und werden von diesen unter professioneller Anleitung zu Rettungshunden ausgebildet.

Rettungshunde-Informationen sind in die Einsatz- und Alarmpläne des Landesverbandes, der Kreisverbände sowie der Rettungsleitstellen einbezogen. Sie können somit als wichtiges Element bei einem Rettungseinsatz hinzugezogen werden.

  • Rettungshundeführer und Rettungshund

    Unserer Rettungshundeführer sind Mitglieder im DRK Ortsverein und Bereitschaft Aue.  Sie nehmen sowohl am Dienst als auch an Einsätzen der Bereitschaft teil. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Rettungshundeführer ein zeitaufwendiges Ausbildungs- und Trainingsprogramm mit ihrem Rettungshund durchzuführen haben. Der Rettungshund ist Eigentum des Rettungshundeführers, mit dem er ein Team bildet. Alle Mitglieder der Staffel nehmen in ihrer Freizeit ehrenamtlich und unentgeltlich mit ihren eigenen Hunden an der Ausbildung zum Rettungshundeteam teil.

  • Ausbildung

    SUCHEN, RETTEN, HELFEN
    Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Rettungshundeteams auszubilden. Ziel der Ausbildung ist die Qualifizierung der Hunde zum geprüften und einsatzfähigen Rettungshund und die umfassende theoretische und praktische Ausbildung des Hundehalters zum Rettungshundeführer. Die qualifizierten Rettungshundeteams werden bei Alarmierung den Behörden zur Verfügung gestellt, um Suchaufgaben zum Auffinden von vermissten Personen zu unterstützen.

    Wir bilden Rettungshundeteams zur Vermisstensuche im Bereich Flächensuche aus. Damit aus einem Hund und seinem Hundeführer ein Rettungshundeteam wird, sind bestimmte Voraussetzungen nötig und es bedarf einer mehrjährigen Ausbildung.

    • Der Hund sollte gesund sein, über eine gute körperliche Ausdauer, sowie Konzentrationsfähigkeit verfügen und menschenfreundlich sein.
    • Als Rettungshundeführer sollte man u.a. Zuverlässigkeit, physisch und psychische Belastbarkeit und Teamgeist mitbringen.
    • Die Rettungshundearbeit ist sehr vielseitig. So gehören das Erlernen von Kommandos, Gerätearbeit, Umwelttraining und Sozialisation genauso dazu, wie das Suchen nach menschlicher Witterung, deren Ausarbeitung und das Finden sowie Anzeigen von Personen. Hier bedarf es viel Geduld, Zeit und Feingefühl, bis der Hund selbstsicher, zielstrebig und gleichzeitig lenkbar seine Aufgabe auszuführen weiß.

    Rettungshundetraining findet bei uns zweimal die Woche in verschiedenen Waldgebieten oder ländlichen Regionen statt. Trainiert wird in kleinen Teams und immer orientiert am Ausbildungsstand des Hundes. Unsere Hundeführer absolvieren eine theoretische Ausbildung, bei der u.a. die Schwerpunkte Erste Hilfe, BOS-Funk, Orientierung und Kartenarbeit, Erste Hilfe am Hund u.v.m. behandelt werden.

    Um als Team bei Einsätzen mitzuwirken, muss eine Rettungshundeprüfung abgelegt werden und zum Nachweis der Einsatzfähigkeit alle 2 Jahre wiederholt werden.

    Interessiert?
    Dann schreib uns eine Mail in der Du Dich und Deinen Hund kurz vorstellst.

     

  • Unterstützung

    Die Arbeit der Rettungshundestaffel erfolgt ehrenamtlich. Dennoch fallen zahlreiche Kosten wie zum Beispiel für die Ausbildung, den Trainingsaufwand oder zur Beschaffung notwendiger Ausrüstung, wie GPS-Geräte oder Abseilgeschirre an. Eine Unterstützung durch Sponsoren und mittels Spenden ist eine wichtige Voraussetzung unserer Arbeit.

    Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Patenschaft oder Spende:

    DRK Kreisverband Aue-Schwarzenberg e.V.
    "Rettungshundestaffel"
    IBAN: DE79 8705 4000 3840 5187 75
    Erzgebirgssparkasse

    Vielen Dank!

  • Unser Team