Sie sind hier: Angebote / Erste Hilfe und Rettung / Ausbildung / Erste Hilfe Ausbildung BG

KURSHOTLINE

Tel.: 03771/5500-0

montags-donnerstags
von 07:00-16:00 Uhr
freitags
von 07:00-14:00 Uhr

DRK Ausbildungszentrum

Frau
Melanie Glaser
Ausbildung Erste Hilfe

- Nicolaipassage -
Schwarzenberger Str. 7
08280 Aue

Zugang und Anfahrt über Neumarkt

Tel.: 03771/5500-16
Fax: 03771/5500-32
E-Mail: melanie.glaser @drk-asz.de

Erste Hilfe Ausbildung für Betriebliche Ersthelfer

Der Rotkreuzkurs wendet sich an Ersthelfer in Betrieben, Schulen und öffentlichen Institutionen. Hinweise für die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer:

Anzahl der betrieblichen Ersthelfer:
In der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (BGV A1) ist die Anzahl der erforderlichen Ersthelfer konkret geregelt:
Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten muss mindestens ein Ersthelfer zur Verfügung stehen.
Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten muss die Zahl der Ersthelfer
- in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%
- in sonstigen Betrieben 10% der anwesenden Versicherten entsprechen.
Die Anzahl der Ersthelfer geht von anwesenden Versicherten aus, d.h. auch bei Schichtbetrieb müssen die erforderlichen Ersthelfer anwesend sein. Diese Regelung gilt ebenso während der Urlaubszeit. Deshalb muss die Zahl der Ersthelfer in einem Unternehmen mit Sicherheit größer sein als die Zahl, die sich allein durch die rechnerische Ermittlung aus der Gesamtbelegschaft ergibt.

Die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer erfolgt in einem Erste-Hilfe-Lehrgang mit 9 Unterrichtseinheiten zu je 45 min . Ersthelfer müssen alle zwei Jahre eine Erste-Hilfe-Fortbildung (9 UE) absolvieren. Wird dieser Rhythmus nicht eingehalten, verfällt die Anerkennung zum betrieblichen Ersthelfer.

Kurstermine: [Hier geht es weiter]

Gebühren

Die Lehrgangsgebühren rechnet die ermächtigte Stelle im Anschluss an den Lehrgang direkt mit der zuständigen Berufsgenossenschaft ab, so dass für den Betrieb bzw. für die Lehrgangsteilnehmer selbst keine Gebühren entstehen. Weitere Informationen zur Durchführung und Abrechnung von Erste-Hilfe-Kursen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft.

Hinweise

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung via E-Mail. Damit erhalten Sie auch Ihr Anmeldeformular. Bitte bringen Sie dieses im Original und vollständig ausgefüllt (Firmenstempel, Angaben zur Berufsgenossenschaft, Unterschriften) zum Lehrgang mit! Nur so ist eine Abrechnung über Ihre Berufsgenossenschaft möglich.

  • Für gewerbliche Berufsgenossenschaften erfolgt im Rahmen dieses Kurses eine Ausbildung von Ersthelfern im Sanitätsdienst nach Unfallverhütungsvorschrift BGV A1.
  • Für Betriebe, Schulen und öffentliche Einrichtungen erfolgt eine Ausbildung von Ersthelfern im Sanitätsdienst gemäß Unfallverhütungsvorschrift GUV-V-A1.

Der Lehrgang ist jeweils nach zwei Jahren im Rahmen einer Erste-Hilfe-Fortbildung zu wiederholen.

Inhalt

Neben den lebensrettenden Sofortmaßnahmen beinhaltet der Kurs folgende Themen und Anwendungen:

  • Wundversorgung
  • Umgang mit Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze- und Kälteschäden
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

Gemäß BGG 948 sind wir als ermächtige Stelle für die Aus- und Fortbildung von Ersthelfern zertifiziert (QS-EH 3.1902).
Zu den Kursen ist eine Anmeldung erforderlich.
Der Erste-Hilfe-Kurs findet zu den entsprechenden Terminen mit einem Umfang von 9 UE á 45 min statt.

„Richtig helfen können - Ein gutes Gefühl!” Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.