MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service

Dürre und Hunger bedrohen die Menschen am Horn von Afrika

28.07.2011: Am Horn von Afrika, in Somalia, Kenia, Äthiopien und Djibouti sind über zehn Millionen Menschen von einer ungewöhnlich schweren Dürre betroffen. Somalis fliehen aus der Mitte und dem Süden des Lands über die Grenzen nach Äthiopien und Kenia – Länder, die selber mit den Folgen der Dürre kämpfen. Das Rote Kreuz versorgt die Menschen auf der Flucht mit Wasser, Nahrungsmitteln und medizinischer Hilfe.